Die Wahrzeichen

Farben

Seit unserer Gründung im Jahr 1862 tragen wir als Zeichen der Zusammengehörigkeit die Farben blau-weiß-orange als Band und eine Mütze in der Grundfarbe orange mit einem Band ebenfalls in den Farben blau-weiß-orange.

Neue Mitglieder, die Füxe, tragen die Farben orange-weiß-orange bis sie als Bursche aufgenommen werden.

Zirkel

Wenn wir in Angelegenheiten der Verbindung unterschreiben, dann setzen wir hinter den Namen ein Erkennungszeichen, den Zirkel. Der Zirkel setzt sich aus mehreren Buchstaben zusammen: S, v, c, f und !
Natürlich sind nicht alle diese Buchstaben sofort erkennbar.

Diese Buchstaben stehen für: Suevia, vivat, crescat, floreat (lateinisch für: lebe, wachse, blühe).

Wappen

Wie auch unsere Farben dient das Wappen als Erkennungszeichen.

Von links oben im Urzeigersinn:

  • unsere Farben (blau, weiß, orange),
  • den Zirkel, siehe auch oben, mit dem Jahr der Umbenennung in Suevia (1905),
  • die gekreuzten Schläger als Ausdruck der schlagenden Verbindung mit den Buchstaben G U N für Gladius Ultor Noster (Das Schwert sei unser Rächer), sowie dem Gründungsjahr (1862)
  • einen Löwen mit einem rot-schwarzen Wappenschild. Der Ursprung des Löwen wie auch der Wappenschild ist das Wappen des Großherzogtums Württemberg.

Diese Beschreibung ist etwas laienhaft und entspricht im Wortlaut nicht der Heraldik.

Wahlspruch

Mit der Umbenennung in Freie Verbindung Suevia wechselte auch der Wahlspruch von „Zwick & Dorscht alles Worscht“ in „Deutsch und Einig“. Wurde dieser Wahlspruch damals noch dem nationalistischen Zeitgeist entsprechend gewählt, interpretieren wir ihn heute nicht mehr national sondern sinnbildlich für die Werte und Tugenden eines offenen und toleranten Deutschlands in einem geeinten Europa.